StartseiteQuickTime

Zum Inhalt
Zum Hauptmenü
Zum Bereichsmenü
Diese Seite in der deutschen Gebärdensprache (DGS) sehen:
Symbol der deutschen Gebärdensprache
Diese Seite in der Audioversion anhören:
Symbol für Audioversion
 

Herzlich willkommen bei der ARGE Krebs!

Wichtige Information

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf COVID-19 bleibt die Geschäftsstelle der ARGE Krebs vorläufig für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir beantworten Ihre Fragen gerne telefonisch unter 0234 8902-0.

Sie können sich natürlich auch schriftlich an uns wenden.

Bitte beachten Sie, dass Anträge oder andere personenbezogene Daten aus Gründen der Datensicherheit nur auf dem Postweg, per Fax oder De-Mail übermittelt werden sollten.

Unsere Briefkästen befinden sich am Ost-Eingang im Erdgeschoss unserer Geschäftsstelle.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Corona-Virus und Rehabilitation
Information für Versicherte

26.03.2020

„Reha in Zeiten von Corona“ - Interview mit Thomas Keck

Thomas Keck, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Westfalen und Vorstandsvorsitzender der ARGE Krebs, erläutert das aktuelle Vorgehen von Leistungsträgern, Reha-Kliniken sowie Patientinnen und Patienten. Das Interview mit dem Online-Magazin Ihre Vorsorge lesen Sie hier


18.03.2020

Corona und onkologische Rehabilitation in Nordrhein-Westfalen 

Wer in diesen Tagen eine Nachricht der Arbeitsgemeinschaft für Krebsbekämpfung (ARGE Krebs) erhält, dass in der nächsten Zeit eine medizinische Rehabilitation beginnen soll, sollte folgendes beachten:

Die ARGE Krebs bearbeitet auch während der Corona-Pandemie Anträge auf Rehabilitationsleistungen. Sollten Sie einen positiven Bescheid erhalten, klären Sie bitte direkt mit der Reha-Klinik, ob bzw. wann die Rehabilitation stattfinden kann. Die jeweilige Reha-Klinik, in der die Rehabilitation durchgeführt werden soll, ist in dem Bescheid der ARGE Krebs benannt.

Wenn Ihre Reha-Klinik in Folge der Corona-Pandemie derzeit generell keine Rehabilitanden/innen aufnimmt, gilt die Zusage der ARGE Krebs auch bei einem späteren Beginn Ihrer Rehabilitation.

Bei chronischen Erkrankungen der Lunge, des Herz-Kreislaufsystems, des Stoffwechsels und bei Immunschwäche sollten Sie sorgfältig prüfen, ob Sie Ihre Rehabilitation derzeit antreten sollten. Sprechen Sie im Zweifel bitte mit Ihrer/m behandelnden Ärztin/Arzt.

Aktuelle und verlässliche Informationen zum Corona-Virus und zu seiner Verbreitung erhalten Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Institutes oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

 

Über uns

Wir organisieren im Auftrag der Träger der gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung die medizinische Rehabilitation der Versicherten aus Nordrhein-Westfalen nach einer Krebserkrankung. Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte über Beantragung und Durchführung von onkologischen Rehabilitationsleistungen.

Einen Überblick über die Arge Krebs NW und ihre Aufgaben finden Sie hier.

Wir sind als Servicestelle für Versicherte Ansprechpartner für Sozialdienste, Praxisteams und Ärzte. Unsere Broschüre "Krebsnachsorge" finden Sie hier. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf: Mailen Sie uns (mail@argekrebsnw.de) oder rufen Sie uns an!

Für Fragen zu eingereichten Anträgen oder zu Bescheiden:
Telefon 0234 8902-0 (Service-Center, Mo-Fr 8 bis 17 Uhr)

Rehabilitation stärkt Leib und Seele. Wir helfen auf dem Weg in die Reha!

Jan Gleitze                                      
(Geschäftsführer)