Aktuelles

Zum Inhalt
Zum Hauptmenü
Zum Bereichsmenü
Diese Seite in der deutschen Gebärdensprache (DGS) sehen:
Symbol der deutschen Gebärdensprache
Diese Seite in der Audioversion anhören:
Symbol für Audioversion
 

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen über die Arbeit der Arge Krebs NW.

In unserem Newsletter OnkoRehaAktuell informieren wir Sozialdienste, Praxis-Teams und Ärzte über Wissenswertes rund um die onkologische Reha.

Darmkrebsmonat März

Pünktlich zum Darmkrebsmonat ist die Neuauflage unserer Ernährungsbroschüre "Essen und Trinken, was bekommt" erschienen. Sie informiert über das Ernährungsverhalten während und nach einer Tumorbehandlung. Sie können die Broschüre mit dem Bestellformular kostenlos bei uns anfordern.

Je früher eine Erkrankung behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen - deshalb: nutzen Sie die angebotenen Krebs-Vorsorgeuntersuchungen.

 

Der Weg zurück in den Alltag

Stets aktiv und tatkräftig - Wolfgang Horneck konnte nichts umhauen. Bis ihn die Diagnose ereilte: Krebs. Eine schwere Zeit begann, aber er ließ sich nicht entmutigen.

Menschen laufen über die Flure im Rathaus Bochum, Sitzungen werden vorbereitet, duftender Kaffee wartet: Wolfgang Horneck ist seit 1994 Mitglied im Rat der Stadt Bochum und mitten drin im Geschehen. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit, stellvertretender Vorsitzender des Kulturausschusses und Mitglied im Betriebsausschuss für Eigenbetriebe sowie im Ausschuss für Strukturentwicklung. "Gleich habe ich noch einen Termin beim Oberbürgermeister", so der viel beschäftigte 73-Jährige.


Wolfgang Horneck und Maria Leuschner (Arge Krebs NW)

Im letzten Jahr musste er jedoch eine Zwangspause einlegen. Vor einem Sommerurlaub im Jahr 2017 plagte ihn ein Reizhusten, der mit der Zeit immer schlimmer wurde. "Da mein Arzt selbst im Urlaub war, bin ich von Vertretungsarzt zu Vertretungsarzt gegangen, zunächst mit Verdacht auf Keuchhusten", berichtet Wolfgang Horneck. Mehrfach durchgeführte Blutuntersuchungen konnten keine Ursache für seinen Reizhusten ausmachen. "Ich konsultierte erst einen Lungenfacharzt und dann einen Kardiologen. Letzterer empfahl mir, ins Krankenhaus zu gehen." Mehr...